Dominikanerkloster Krems

Sanierung der ehemaligen Klosteranlage und Nutzung als Landesgalerie für zeitgenössische Kunst

Leistungen:  Kostenermittlung, Örtliche Bauaufsicht, Termin und Kostenkontrolle, Baustellenkoordinator, Brandschutz- und Fluchtwegplanung

Planung: Architekten Franz Gschwantner, Friedrich und Lukas Göbl

Planungsbeginn: 2011
Baubeginn: 2011
Fertigstellung: in 3 Etappen bis 2015

Beschreibung:
Bauphase 1 sieht eine neue Eingangslösung mit einem Glasfoyer aus einer Nurglaskonstruktion vom westlichen Hauptportal der Kirche vor. Es umfaßt die  Maßnahmen barrierefreie Erschließung, neue Portale zum Kirchenschiff sowie die Vorplatzgestaltung. In den weiteren Bauphasen werden denkmalpflegerische Restaurierungen im Innenhof und an den Fassaden des Dominikanerklosters durchgeführt.